TIPP: Navigieren Sie mit den ← Pfeiltasten → zwischen Artikeln!

Pathos

Das Substantiv Pathos beschreibt im Allgemeinen ein leidenschaftliches Gefühl der Feierlichkeit oder des Ergriffenseins. Speziell in der Rhetorik meint es einen emotionalen, meist wortgewaltigen Appell an das Publikum.

Der Begriff wird oft abwertend gebraucht, um auf die übersteigerte Rührseligkeit oder Schmalzigkeit etwa einer Feier, einer Rede oder eines Films hinzuweisen.

Der Ursprung des Wortes findet sich im griechischen páthos (Leid, Leidenschaft).

Nicht selten werden Verfilmungen geschichtlicher Ereignisse mit einer gehörigen Portion Pathos ausgestattet.

Der übersteigerte Pathos in seiner Amtsantrittsrede ließ einen Teil des Publikums in frenetischen Beifall ausbrechen, während der Rest von Fremdscham erfüllt zu Boden blickte.

Der gesamte Saal war vom Pathos ergriffen. Einige Anwesende brachen sogar in Tränen des Glücks aus, in diesem – so schien es ihnen – großartigen Land wohnen zu dürfen.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

pathetisch - Das Adjektiv pathetisch bedeutet "übertrieben feierlich/gefühlvoll"....

Chuzpe - Die Chuzpe ist ein Begriff aus dem Jiddischen und beschreibt eine Dreistigkeit,...

akkreditieren - Das Verb akkreditieren bedeutet "bevollmächtigen" oder "beglaubigen". Der...

Euphorie - Euphorie (die) ist im Allgemeinen ein Zustand unbändiger Freude, d.h....

dilettieren - Das Verb dilettieren beschreibt die Tätigkeit von jemandem, der sich aus...