Prêt-à-porter

Prêt-à-porter bedeutet wörtlich übersetzt „bereit zum Tragen“ und beschreibt in der Modeindustrie in standardisierten Größen für den Endkunden (teils in Massenfertigung) hergestellte Kleidung. Der Begriff ist jedoch keinesfalls abwertend zu verstehen. Dem gegenüber steht die Haute Couture, maßgefertigt und im obersten Preissegment angesiedelt, beziehungsweise nur für den Laufsteg kreiert und gar nicht käuflich zu erwerben.

Der Begriff wurde unverändert aus dem Französischen übernommen.

Die Präsentation ihrer Prêt-à-porter-Kollektion fand großen Beifall.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Haute Couture - Die Haute Couture bezeichnet die – besonders in Paris - für die Mode...

Mischpoke - Das Substantiv Mischpoke (die) bedeutet "Familie", "Verwandtschaft" oder...

pharisäisch - Das Adjektiv pharisäisch bedeutet abwertend "scheinheilig" oder "heuchlerisch"....

Nonkonformismus - Nonkonformismus (der) bezeichnet eine individualistische, unangepasste,...

Inzest - Das Substantiv Inzest bedeutet "Geschlechtsakt mit Verwandten". Der...