subsumieren

Das Verb subsumieren bedeutet „etwas einem Oberbegriff unterordnen“, „etwas unter einer Kategorie einordnen“ oder auch „zusammenfassen.“

Der Begriff wird weiterhin speziell in der Rechtswissenschaft genutzt. Im Rechtswesen meint subsumieren die Prüfung eines Sachverhalts dahingehend, ob bestimmte Rechtsnormen zutreffend oder anwendbar sind.

Subsumieren stammt vom lateinischen sub- (unter) und sumere (nehmen, ergreifen) ab.

Das Gericht subsumierte seine unermüdlichen Kontaktversuche unter § 107a StGB, dem Tatbestand beharrlicher Verfolgung.

Alltag, Arbeit, Hoffnungen, Gefühle, Wünsche – letztlich lässt sich alles unter dem schönen Wort „Leben“ subsumieren.

Der Leitspruch „nach mir die Sintflut“ subsumiert das Handeln der breiten Masse in konsumorientierten, dekadenten Gesellschaften.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

forcieren - Das Verb forcieren bedeutet "(mit Gewalt) beschleunigen bzw. erzwingen"...

tête-à-tête - Das Adverb tête-à-tête bedeutet so viel wie „unter vier Augen“ oder...

Dispensierung - Das Substantiv Dispensierung bedeutet "jemanden von einer bestimmten Aufgabe...

antizipieren - Das Verb antizipieren entstammt dem Lateinischen, wo ante "vorher" und...

postulieren - Das Verb postulieren bedeutet (1) "fordern", "unbedingt verlangen" oder...