filibustern

Das Verb filibustern bedeutet „Zeit schinden“ oder „hinauszögern“ in der Politik, insbesondere durch ausschweifende, Marathon-artige Reden.

Das Ziel des Filibusterns ist meist, Entscheidungen oder Abstimmungen hinauszuzögern oder zu verhindern. Die Praktik war bereits im alten Rom üblich.

Der Begriff wurde aus dem englischen to filibuster übernommen und geht ursprünglich auf das niederländische vrijbuiter (Freibeuter) zurück.

Aussprache

Hörbeispiel: Lautsprechersymbol Aussprache anhören
Lautschrift (IPA): [filiˈbastɐn]

Verwendungsbeispiele

Minderheitenparteien bleibt oft nur, stundenlang zu filibustern, um Entscheidungen im Senat zu verhindern.

Ihre Taktik ist es, so lange zu filibustern, bis das Publikum den eigentlichen Anlass der Rede verdrängt hat und somit hoffentlich niemand ihre komplette Ahnungslosigkeit bemerkt.

Am Ende des Jahres konnte ich parlieren, charmieren, mich echauffieren, sautieren und filibustern, dass es eine helle Freude war.
Harald Martenstein, „Ich habe niemals gelogen. Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort“, ZEITmagazin, 10/2011

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.

Weitere interessante Wörter:

determinieren - Das bildungssprachliche Verb determinieren bedeutet "(vorab) bestimmen,...

Evaluation - Das Substantiv Evaluation (die) bedeutet „Bewertung“, „Analyse“...

Social Distancing - Social Distancing (das) bedeutet "räumliche Distanzierung (von Personen)"...

Kommission - Das Substantiv Kommission (die) ist die Bezeichnung für einen „Ausschuss“...

kontaminieren - Das Verb kontaminieren hat verschiedene Bedeutungen. Meist drückt es aus,...