immanent

Das Adjektiv immanent bedeutet „innewohnend“ oder „in etwas enthalten“.

Im Kontext der Philosophie bedeutet immanent, in den Grenzen möglicher Erfahrungen innezuhalten oder bei einem Standpunkt zu bleiben.

Der Begriff leitet sich vom lateinischen immanens bzw. immanere (bei etwas bleiben, anhaften) ab.

Aussprache

Hörbeispiel: Lautsprechersymbol Aussprache anhören
Lautschrift (IPA): [ˌɪmaˑˈnɛnt]

Verwendungsbeispiele

Selbstorganisation, Selbstdisziplin und Selbstmotivation sind zu erlernende Fähigkeiten, die einem Studium schon immer immanent waren.

Die Interpretation sollte rein textimmanent sein, hierbei fokussiert man zunächst nur den Inhalt und die sprachliche Gestaltung des Textes.

Um ihre Zukunft und die ihrer Studenten macht sich das Paar keine Sorgen. „Aus Sicht eines Politikers ist Förderung ein politisches Steuerungsinstrument“, sagt er. „Auf dieses Instrument werden Politiker nie verzichten wollen. Es ist systemimmanent.“
– Thomas Ramge (2011), Europa aktiv nutzen, brand eins 04/2011.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.

Weitere interessante Wörter:

divergent - Das Adjektiv divergent bedeutet "keinen Grenzwert aufweisend". Das Gegenteil...

quo vadis? - Der bildungssprachliche Ausdruck quo vadis wird meist als Ausdruck der...

imperativ - Als Adjektiv bedeutet der bildungssprachliche Begriff imperativ so viel...

Ag­glo­me­ra­ti­on - Das Substantiv Agglomeration beschreibt eine Anhäufung bzw. Zusammenballung,...

platonisch - Das Wort platonisch bedeutet zumeist "nicht sinnlich", "freundschaftlich"...