kognitiv

Das Adjektiv kognitiv bedeutet „das Denken, Verstehen oder Wissen betreffend“. Der Ursprung liegt im lateinischen cognoscere (wissen, erkennen).

Aussprache

Hörbeispiel: Lautsprechersymbol Aussprache anhören
Lautschrift (IPA): [kɔɡniˈtiːf]

Verwendungsbeispiele

Kindern sollte die Möglichkeit gegeben werden, sowohl ihre sozialen als auch ihre kognitiven Fähigkeiten zu entwickeln.

Zu den kognitiven Fähigkeiten eines Menschen zählen zum Beispiel die Aufmerksamkeit, die Erinnerung, das Lernen, die Kreativität, das Planen, die Orientierung, die Imagination, die Argumentation, dieIntrospektion, der Wille, das Glauben und einige mehr.
Wikipedia-Eintrag „Kognition“, abgerufen am 31.05.2012.

Kognitive Behinderungen werden oft vererbt, aber auch exogene Faktoren sind eine mögliche Ursache.

Die kognitive Leistungsfähigkeit eines Menschen hat naturgemäß auch ihre Grenzen.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

intrikat - Das Adjektiv intrikat bedeutet "verworren" respektive "verwickelt". Es...

transzendieren - Das Verb transzendieren bedeutet "etwas hinter sich lassen", "die Grenzen...

Erotomanie - Erotomanie ist die Bezeichnung für die Persönlichkeitstörung einer Person,...

nebulös - Das Adjektiv nebulös bedeutet "verschwommen", "unklar" und "nicht eindeutig...

Charisma - Das Substantiv Charisma bezeichnet im allgemeinen Sprachgebrauch die besondere...