Tacheles

Das Wort Tacheles wird im umgangssprachlichen Ausdruck Tacheles reden angewandt. Tacheles reden bedeutet, dass man offen und ohne Rücksichtnahme seine eigene Meinung äußert oder Sachlagen darlegt. Der ebenfalls umgangssprachliche Ausdruck „Klartext reden“ kann als Synonym verwendet werden.

Tacheles stammt aus dem jiddischen und bedeutet „Ziel“ oder „Zweck“. So lässt sich auch die ursprüngliche Bedeutung „zweckmäßiges Reden“ herleiten.

Um den Mitarbeitern den Ernst der Lage zu erläutern, half nur noch eins: Tacheles reden!

Der Vater nahm sich den stark pubertierenden Jungen zur Brust und redete Tacheles.

Das klingt freundlich, aber der Papst meint es ernst, was man auch daran merkt, dass er den bisher üblichen Ton, den halb salbungsvollen, halb politbürohaften Duktus solcher Schreiben vermeidet und Tacheles redet.
Evelyn Finger, Vatikan: Ein Mann, ein Papst, Die Zeit, 28.11.2013.

 

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

brüskieren - Das Verb brüskieren bedeutet, jemanden in unhöflicher, kränkender und...

Defätismus - Defätismus (der) beschreibt einen Zustand der gefühlten Aussichtslosigkeit...

schmähen - Der Begriff schmähen stammt aus dem Mittelhochdeutschen von dem Wort smæhen...

Maxime - Das Substantiv Maxime hat die Bedeutungen Einstellung, Leitsatz, Motto...

verbos - Das Adjektiv verbos bedeutet „wortreich“, „weitschweifig“. Der...