• echauffieren

    Das Verb echauffieren bedeutet „sich über etwas aufregen“ oder „sich (vor Aufregung) erhitzen“.

    Das Wort hat oft einen negativen Unterton und beinhaltet die Wertung, dass die Aufregung ungerechtfertigt ist.

    Der Begriff stammt vom französischen Wort échauffer ab, das „erhitzen“ bedeutet. Der Ursprung des französischen Begriffs soll auf das lateinische Wort excalefacere zurückgehen.

    Das ist doch wohl wirklich kein Grund, sich so zu echauffieren.

    Sie zeigte sich echauffiert über die Art und Weise, wie sie behandelt wurde.

    Er echauffierte sich über die Vorwürfe, mit denen er konfrontiert wurde.

  • veritabel

    Das Adjektiv veritabel bedeutet wahr oder wahrhaft. Es wird vergleichsweise selten benutzt, hat aber einen höheren Bekanntheitsgrad als viele andere Fremdworte.

    Der Begriff leitet sich vom französischen Wort véritable ab, das die gleiche Bedeutung hat. Dieses Wort stammt wiederum vom lateinischen Begriff veritas ab, das „wahr“ bedeutet.

    Das ist eine veritable Aussage.

    Was Sie geschafft haben, war eine veritable Leistung, auf die Sie stoz sein können.

    Innerhalb der Partei entbrannte ein veritabler Streit darüber, wer den Vorsitz übernehmen sollte.

  • Unitarismus

    Als Unitarismus bezeichnet man das politische Ziel, die zentrale Macht eines Staates weiter zu stärken. Der Begriff taucht heute allerdings häufiger im Zusammenhang mit verschiedenen christlichen Religionsgemeinschaften auf, die die Dreifaltigkeit ablehnen oder zumindest infrage stellen. Der Begriff als solches wird allerdings nur selten verwendet, da in diesem Kontext häufiger von Unitariern gesprochen wird.

    Der Begriff geht auf das lateinische Wort unitas zurück, das Einziger bedeutet.

    Die Ablehnung der Dreifaltigkeit ist ein zentraler Bestandteil des Unitarismus.

    Er ist ein Unitarier, er gehört einer unitarischen Kirche an.

    Der Unitarismus ist besonders in den USA weit verbreitet.

  • Tinktur

    Das Wort Tinktur bezeichnet ursprünglich einen meist dünnflüssigen Auszug aus pflanzlichen oder tierischen Stoffen. Der Begriff wird aber darüber hinaus auch als Synonym für jede Art von Flüssigkeiten benutzt, meist jedoch in einem medizinischen Kontext. Früher wurde er auch als Begriff für „Färbung“ verwendet.

    Der Begriff stammt vom lateinischen Wort tinctura ab, welches Färbung bedeutet.

    Auf dem Tisch befanden sich die verschiedensten Salben und Tinkturen.

    Ich frage mich, mit welcher Tinktur ich es hier zu tun habe.

    Der Arzt verschrieb eine Tinktur, deren Zusammensetzung ich nicht genau kannte.

  • sedieren

    Das Verb sedieren bezeichnet den medizinischen Vorgang, bei einem Patienten die Funktionen des zentralen Nervensystems einzuschränken. Es kann daher auch synonym zu beruhigen oder ruhigstellen benutzt werden, findet aber außerhalb der Medizin nur selten Verwendung.

    Der Ursprung des Begriffs liegt im lateinischen Wort sedere.

    Wir mussten den Patienten sedieren, bevor wir ihn behandeln konnten.

    Nachdem der Patient sediert wurde, war er wesentlich ruhiger und konnte versorgt werden.

    Ohne ihn vorher zu sedieren, können wir ihn nicht erfolgreich behandeln.

  • partizipieren

    Das Verb partizipieren bedeutet, an etwas teilzuhaben oder an etwas teilzunehmen. Es gehört zur Hochsprache und findet relativ selten Verwendung, wobei es gelegentlich in der Form von „Partizipation“ auftaucht.

    Die Ursprünge liegen beim lateinischen Wort participare, das sich auch im englischen Wort „to participate“ wiederfindet.

    Er ist ein wichtiger Teil dieser Firma, er partizipiert an ihrem Erfolg.

    Gerne würde ich an der Veranstaltung partizipieren.

    Um an unserem Erfolg stärker partizipieren zu können, werden Sie sich mehr anstrengen müssen.

  • okkupieren

    Das Verb okkupieren beschreibt in erster Linie den Vorgang, ein Gebiet militärisch zu besetzen. Früher war es auch in der Rechtssprache geläufig und stand dafür, sich etwas widerrechtlich anzueignen. Das Wort wird heute nur noch selten benutzt, rückte jedoch durch Occupy Wall Street wieder etwas mehr ins Bewusstsein.

    Der Begriff geht auf das lateinische Wort occupare zurück, das sich auch heute noch in der italienischen Sprache wiederfindet und beispielsweise als „occupy“ auch Einzug in den englischen Sprachraum gehalten hat.

    In ein fremdes Land einzumarschieren, dient meist dem Zweck, es zu okkupieren.

    Gerne hätte ich mehr Zeit für meine Hobbys, aber meine beruflichen Pflichten okkupieren mich zu sehr.

  • Karenz

    Das Substantiv Karenz bezeichnet eine Enthaltung oder eine Enthaltsamkeit. Im Versicherungswesen bezeichnet der Begriff Karenzzeit eine Sperrfrist oder eine Wartezeit. In Österreich bezeichnet der Begriff Karenzurlaub die Elternzeit. In der Alltagssprache wird das Wort nur recht selten verwendet.

    Der Begriff leitet sich vom spätlateinischen Wort carentia ab, das Entbehren oder Nichthaben bedeutet.

    In Österreich gehen immer mehr Männer in Karenz und übernehmen somit eine größere Aufgabe in der Kindererziehung.

    Wird von einem Patienten verlangt, er solle „nüchtern“ erscheinen, sprechen Mediziner von Karenz.

    Ein Landwirt muss eine bestimmte Karenzzeit beachten, nachdem er Pflanzenschutzmittel eingesetzt hat. Er darf die Produkte also in einem bestimmten Zeitraum nicht weiter verarbeiten.

  • par ex­cel­lence

    Die nachgestellte Phrase par excellence entstammt der lateinischen Bedeutung von excellentia (Erhabenheit, Herrlichkeit) und wird verwendet, um etwas in höchster Vollendung oder in mustergültiger Ausprägung zu beschreiben. Personen, Sachverhalte, Entwicklungen oder Gegenstände können par excellence sein, wenn sie in beispielhafter Exzellenz darstellbar sind.

    Durch sein permanentes Streben nach nachhaltigem Wohlstand für das gesamte Volk und der kontinuierlichen Steigerung des Bildungsniveaus gilt er als Renaissancefürst par excellence.

    Dass in Deutschland mehr als vier Millionen Menschen mit Depressionen leben, die ärztliche oder therapeutische Hilfe brauchen, ist ein Zeichen. Ehrenberg hält Depression für „die Krankheit par excellence des demokratischen Menschen“.
    Stefan Reinecke (2012), Darf es etwas weniger sein?, brand eins o4/2012.

    So kann Esge es sich leisten, seine eigenen Motoren zu wickeln. Ein Unding eigentlich: Elektroteile sind Fernostgüter par excellence. Für Esge ist der Motor aber das Herz jedes Mixers, und das gaben sie noch nie aus der Hand.
    Christian Sywottek (2007), Auf einem Bein kann man gut stehen, brand eins 07/2007. 

  • Administration

    Das Substantiv Administration bedeutet „Verwaltung“, speziell im Sinn von verwaltenden Behörden, etwa im Rahmen des Staatsapparats. In diesem kann mit der Administration auch die tatsächliche Regierung gemeint sein. Weiterhin wird die Verwaltung von IT-System, etwa der Computer- und Netzwerkinfrastruktur eines Unternehmens, häufig als Administration bezeichnet.

    Seinen Ursprung hat der Begriff im lateinischen administratio (Handhabung, Hilfeleistung).

    Die Ziele der US-Administration sind stark vom Programm der regierenden Partei abhängig.

    Die gewissenhafte Administration von Firmennetzwerken ist notwendig, um reibungsloses Arbeiten zu ermöglichen und firmeninterne Daten vor Verlust und Diebstahl zu schützen.

Seite 50 von 66«10204748495051525360»