peu à peu

Der Ausdruck peu à peu stammt aus dem Französischen. Peu bedeutet „wenig“ und so kann peu à peu sinngemäß mit „Stückchen für Stückchen“ oder „nach und nach“ übersetzt werden.

Die Redewendung, welche in Form eines Adverbs fungiert, kann verwendet werden, um einen langsamen, schleichenden Prozess zu beschreiben, welcher allmählich, sukzessive voranschreitet.

Antonyme, also Gegenworte, von peu à peu sind schlagartig oder ex abrupto.

Peu à peu wurden die notwendigen Renovierungsarbeiten des Hauses durchgeführt. Zunächst wurden die Fußböden der einzelnen Etagen abgeschliffen, danach folgten die Erneuerungen der Fenster und der Ausbau des Dachbodens.

Nach der langen Auszeit, verursacht durch die schwere Verletzung, begann er peu à peu mit dem Muskelaufbau, um sich nicht wieder zu übernehmen.

Sah es noch vor wenigen Jahren so aus, als würde sich der Finanzplatz – angefangen mit der Deutschen Börse – peu à peu nach Eschborn verabschieden, so scheinen diese Zeiten vorerst vorbei.
– Tim Kanning, Besser mittendrin, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 26.11.2013.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Ex abrupto - Ex abrupto bedeutet so viel wie „unversehens“, „abrupt“, „plötzlich“...

ad acta - Die Redewendung ad acta bedeutet sinngemäß, dass etwas abgelegt (zu den...

an­th­ro­po­gen - Das Adjektiv anthropogen ist auf das griechische Wort genḗs (verursacht)...

tête-à-tête - Das Adverb tête-à-tête bedeutet so viel wie „unter vier Augen“ oder...

intermittierend - Das Adjektiv intermittierend bedeutet "mit Unterbrechungen". Es beschreibt...